Anwenderkonferenz zum
Einsatz von elektronischen Rechnungen
15.10.2020 | München

Anwenderkonferenz zum<br>Einsatz von elektronischen Rechnungen<br><small>15.10.2020 | München</small>
Der Elektronische Rechnungstag ist ein exklusiver Austausch zu Projekterfahrungen beim Einsatz von elektronischen Rechnungen mit Fallbeispielen und Expertenvorträgen.

Hinweis zum Programm

Das Programm München 2020 wird in Kürze veröffentlicht. Hier finden Sie das Programm von 2019, welches in seiner Struktur ähnlich ist, allerdings wird es neue Fallbeispiele und aktuelle Themenentwicklungen berücksichtigen.

Rückblick 2019

Timing
09:00

Expertenvortrag: Einführung - Rechnungsaustausch heute und morgen

  • Status Quo und Entwicklung elektronischer Rechnungen
  • Erfolgsfaktoren für elektronische Rechnungen
09:30

Fachvortrag Steuern und Recht: E-Rechnung, Mobiles Scannen und GoBD: Chancen nutzen, Steuerrisiken minimieren

    Sprecher/in:
  • Stefan GroßPartner / Steuerberater / Certified Information Systems Auditor (CISA), Peters, Schönberger & Partner
    Stefan Groß, Peters, Schönberger & Partner
  • Steuerliches und rechtliches Ökosystem
  • Die GoBD als Framework nutzen
  • Die Neufassung der GoBD in der Analyse
  • Mobiles Scannen in der Praxis
  • XRechnung, ZUGFeRD & Coc
  • Do’s and Dont’s aus steuerlicher Sicht
  • Konkrete Vorgaben zur Verfahrensdokumentation
10:40

Kaffeepause

11:10

Praxiserfahrungen: Digitalisierung der Eingangsrechnungsprozesse

Erfahrungen mit der Digitalisierung im Finance-Bereich durch Einführung einer digitalen Rechnungseingangsbearbeitung

    Sprecher/in:
  • Heide AdolphSystemadministrator DMS, Energie Südbayern
    Heide Adolph, Energie Südbayern
  • Aufgabenstellung und notwendige Schritte zur Projektvorbereitung
  • Prozessoptimierung und Definition der digitalen Workflows
  • Von der Testphase zum „Go Live“
  • Weiterentwicklung => Stand heute

Erfahrungen mit elektronischen Rechnungen

    Sprecher/in:
  • Beate Böttges-WeltersFachliche Systemkoordinatorin, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
    Beate Böttges-Welters, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
  • Anforderungen bei elektronischen Rechnungen im öffentlichen Unternehmen
  • Fachliche Besonderheiten in der Umsetzung
  • Erfahrungswerte mit der Verfahrensanpassung

Praxiserfahrungen: Elektronische Rechnungen in der öffentlichen Verwaltung

Erfahrungen mit der Einführung von elektronischen Rechnungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung

    Sprecher/in:
  • Kay RudnikLeitung Abteilung Z.2 – Finanzen, Innerer Dienst , Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes NRW
    Kay Rudnik, Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes NRW
  • Typische Projektziele
  • Projektorganisation
  • Prozessdokumentation und –analyse
  • Strategische Projektentscheidungen
  • Einführungsstrategien

Digitale Rechnungsbearbeitung bei der Landeshauptstadt Stuttgart

    Sprecher/in:
  • Julia StraubStadtkämmerei, Landeshauptstadt Stuttgart
    Julia Straub, Landeshauptstadt Stuttgart
  • Herausforderungen an die Rechnungsbearbeitung mit dezentrale Bewirtschaftung
  • Einsatz von automatisierten Buchungen
  • Pro und Contra von Portalen/Poststellen zur Einreichung
12:30

Gemeinsames Mittagessen

13:40

Umstellung auf einen E-Rechnungsworkflow aus Projektmanagement Sicht

  • Voraussetzungen für ein erfolgreiches Projekt
  • Vor dem Projekt ist nach dem Projekt?
  • Lessons learned: Was war erfolgreich und was kann optimiert werden?
14:10

Workshops mit Gruppenarbeit: Chancen, Herausforderungen und Entwicklungen beim Austausch von Rechnungen

  • Referenten und Teilnehmer tauschen sich konkret über Themen elektronischer Rechnungen in Arbeitsgruppen aus.
    • Sinn und Nutzen einer Verfahrensdokumentation
    • Archivierung? Aber bitte „revisionssicher“! - Anforderungen und Lösungsmöglichkeiten
    • Erfahrungen mit der Einbeziehung von Dienstleistern in Rechnungsprozesse
15:20

Kaffeepause

15:50

Praxiserfahrungen: Elektronische Rechnungsstellung

Multichannel-Output-Rechnungsversand – Alles aus einer Lösung! Im Einsatz bei AutoScout24

  • Ausgangssituation & Projektherausforderungen
  • Herangehensweise & Umsetzung der Lösung
  • Fazit & Lessons Learned

Einführung des e-Invoicing

  • Ausgangspunkt des Projekts
  • Kundenanforderungen
  • Strategie & Lösungsansatz
  • Umsetzung & aktueller Stand
  • Projekterfahrungen

Praxiserfahrungen: Elektronische Rechnungen in der öffentlichen Verwaltung

The Road to 100 % Purchase e-Invoices

  • eInvoicing at the municipality of Amsterdam
  • Experience and practice in implementation

Hamburgs Weg zur E-Rechnung

    Sprecher/in:
  • Henning MahnckeBereichsleitung - Kasse.Hamburg, Freie und Hansestadt Hamburg
    Henning Mahncke, Freie und Hansestadt Hamburg
  • Maßnahmen & Erfahrungen bei der Einführung von elektronischen Rechnungen im Landesbetrieb
  • Wichtige Erkenntnisse und Fallstricke
  • Die nächsten Schritte auf dem Weg zur digitalisierten Finanzbehörde
17:00

Townhall-Diskussion: Fazit, Trends und Ausblick zur elektronischen Rechnung

    Moderation:
  • Oliver BerndtGeschäftsführer, B&L Management Consulting GmbH
    Oliver Berndt, B&L Management Consulting GmbH
17:20

Ende des Konferenztages

Lassen Sie sich informieren, wenn unser Programm veröffentlicht ist!